Antragsteller bleibt Antwort zur Verkehrslösung schuldig

Ein NEIN bei der Volksabstimmung bedeutet mehr Verkehr und erhebliche Nachteile bei künftigen Lösungsvarianten. Trotzdem bleibt der Antragsteller und die BLA.G bei ihrer bisherigen Haltung. Warum? Während die Gemeinde gute Argumente zur Lösung der Schwerverkehrsproblematik vorbringt, schweigt sich der Antragssteller und die BLA.G zu dieser Frage nach wie vor aus. Einzig, die mögliche Lösung eines…